Die Vereinssportseiten für Rostock [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Rugby: (Eintracht Frankfurt)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Frankfurt
 
Rugby-Adler fliegen in den Süden

(Frankfurt/ Lahr). Sie sind doch nicht ausgestorben – nein- es gibt sie noch! Nach langer Zeit spielte eine Jugendmannschaft der Eintracht Frankfurt wieder ein Rugby-Spiel. Seit knapp sechs Monaten nun jagen die Jugendlichen nach dem einzig wahren Ei, dem Rugby-Ei! Sie sind die Eintracht Rugby-Adler aus Frankfurt. Nachdem in den letzen Wochen viel trainiert wurde, stand der erste Test für die noch junge Mannschaft der Rugby-Adler an. Es ging Richtung Süden nach Lahr auf ein Turnier, um gegen eine Schulmannschaft aus Heilbronn und gegen die Gastgeber aus Lahr zu spielen. Hoch motiviert zeigte sich die Mannschaft schon Tage vorher und besonders auf der langen Anreise. Diese beschwor noch einmal den so wichtigen Teamgeist einer Rugby-Mannschaft. Die zehn Nachwuchstalente der Eintracht um Kapitän Alper Atik und Team-Gandalf Stefan Sonntag betraten gegen Mittag das Spielfeld in Lahr. Mit Unterstützung der Gastmannschaft bestritt die Eintracht gleich zu Beginn ein 15er-Spiel gegen die erfahrene Truppe aus Heilbronn. Für unsere jungen Adler war es eine Premiere in doppelter Hinsicht: noch nie hatten sie zusammen gespielt, und dann auch noch gleich die große Variante des Rugby-Spiels 15 gegen 15. Man musste sich erst mal einspielen und sich taktisch auf diese Spielform einstellen. Dies nutzten die Heilbronner souverän in den ersten Spielminuten aus. Die zehn Eintrachtler zeigten sich überrascht, fanden jedoch gegen Ende der Partie immer besser in das körperbetonte Match. Nach kurzer Pause stimmte Betreuer Dirk Bangert die Frankfurter Rugger auf das sofort anschließende 10er Spiel ein. Das Spiel wurde jetzt übersichtlicher und die zehn Hessen konnten phasenweise gute Angriffe präsentieren. Auch in der Verteidigung wurden die trainierten „tacklings“ besser und unterbrachen so manchen Angriff der Baden-Württemberger. Endlich schafften es auch die Adler den Ball im gegnerischen Malfeld abzulegen und somit punktbringende Versuche zu erzielen. Nach insgesamt 45 anstrengenden und kraftraubenden Minuten pfiff Schiedsrichter Volkmann aus Frankfurt die Premiere der Eintracht-Adler ab. Betreuer Bangert zeigte sich zufrieden: „ Die Jungs haben sich nach der schwierigen Anfangsphase nie aufgegeben und die Herausforderung auf dem Rugby-Platz angenommen!“ Nach einer längeren Verschnaufpause spielten unsere Jugendlichen noch zwei flotte Spiele der attraktiveren 7er Variante. Zuerst traten die Adler gegen die Schüler/innen aus Lahr an. Hier zeigten die Frankfurter, dass sie zu einer wahren Eintracht zusammengefunden haben und boten den Zuschauern ein starkes Rugby-Spiel mit tollen Aktionen und vielen Versuchen. Danach wurde von den nun gemixten Teams ein freundschaftliches und ausgeglichenes Abschlussspiel gezeigt. Schiedsrichter Volkmann lobte die von allen Teams praktizierte Fairness, die zum körperbetonten Rugbyspiel genauso dazugehört wie der Kampf- und Teamgeist. Betreuer Bangert sprach von einem gelungenen und guten Einstand der Adler. Im Anschluss an das Turnier wurden die herausragenden Akteure gekürt und die ein oder andere Spielsituation nachbetrachtet. Die Frankfurter Jungs zeigten vor allem Interesse für die Spielerinnen aus Lahr und natürlich deren Auftreten im Verlauf des Turniers. Kapitän Alper Atik: „ Ich danke allen Beteiligten für ein so tolles und abwechslungsreiches Turnier. Die Organisation und der Spaß am Rugby heute macht Lust auf mehr!“ Müde und erschöpft, aber dennoch zufrieden traten die Hessen ihre Heimreise an. Alle Aktiven freuen sich schon auf das nächste Spiel als Rugby-Adler der Eintracht Frankfurt.
Jan-Henrik Volkmann Jugendwart Eintracht Frankfurt Rugby Abteilung
http://www.eintrachtrugby.de http://www.nrg.to/eintrachtrugby http://de.groups.yahoo.com/group/rugbyadler


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 43571 mal abgerufen!
Bildergalerie zu diesem Artikel:
Jugend [zeigen]
Autor: sewa
Artikel vom 30.03.2005, 12:37 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 998535 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 21.09. (Eintracht Frankfurt)
Eintracht-Rugger im Trainerpech
- 02.04. (Eintracht Frankfurt)
Eintracht sucht neue Mitspieler
- 27.03. (Eintracht Frankfurt)
Misslungener Rückrundenstart für die Rugger der Eintracht
- 09.02. (Eintracht Frankfurt)
Interview mit Rico van Wyk
- 07.11. (Eintracht Frankfurt)
SG Eintracht Frankfurt bezwingt Ramstein Rogues
- 06.11. (Eintracht Frankfurt)
Rugby Adler belegen zweiten Platz bei HRJ-Turnier
- 30.03. (Eintracht Frankfurt)
DRV-Ligapokal und Frauenturnier RL-West
- 13.12. (Eintracht Frankfurt)
Rugby-Krimi in Frankfurt
  Gewinnspiel
Welchen Verein feuern die Fans an, wenn sie "Auf Ihr Knappen" rufen?
Borussia Dortmund
Hamburger SV
Schalke 04
Bayer Leverkusen
  Das Aktuelle Zitat
Berti Vogts
Wir wissen alle, dass Mario nicht gesagt hat, was er gesagt haben soll, dass er es gesagt hat.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016