Die Vereinssportseiten für Rostock [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Inline Skaten: (Thüringer Speedskatingclub Erfurt e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Erfurt
 
Deutsche Meisterschaften Langstrecke am 24.07.2005 in Prezelle

Am 24.07.2005 wurden zum vierten Mal die DM über die Langstrecke in Prezelle ausgetragen. Zu diesem Wettkampf machten sich über 600 Skater in das kleine Dorf im Wendland auf. Im Vordergrund stand die Ermittlung des deutschen Meisters über 84,4km. Für diese hatten sich 275 Männer und 75 Frauen angemeldet. Die restlichen Skater starteten entweder in der Fitnessklasse ebenfalls über die 84,4km oder beim Marathon oder den Kurzstrecken.
Waren im Vorjahr nur 3 Sportler von uns dabei, so gingen dieses Jahr 8 Vereinsmitglieder an den Start. Sabine, Steffen, unsere beiden Franks und meine Wenigkeit starteten bei der DM. Sandy, Stefan und Mario gingen über die Marathondistanz an den Start. Mario wollte eigentlich auch an der DM teilnehmen, aber ihm machten seine Sturzverletzungen vom letzten Rennen in Wedel noch zu schaffen.
Am Sonntagmorgen um 06:00 Uhr klingelten die Wecker in unseren Zelten. Auf dem Zeltplatz war es noch sehr ruhig, somit konnte man noch in aller Ruhe seine Morgentoilette erledigen. Anschließend begannen die Vorbereitungen für den Wettkampf. Ein kleines Frühstück, Zelt zusammenpacken, Wettkampfbekleidung anlegen, Getränkeflaschen füllen, Erwärmung ... Gegen 08:25 rollten die DM-Teilnehmer los zum 6 km entfernten Start. Hingen am Morgen noch Wolken über den Zelten, so schaute jetzt immer öfter die Sonne durch die Wolken. Die Marathonteilnehmer hatten noch etwas Zeit, da ihr Start 20min nach dem DM-Start vorgenommen wurde.
Die Startaufstellung lief dieses Jahr recht zügig ab. Kein langes Warten. Um 09:00 Uhr ging der 1.Block mit den Männern der Hauptklasse und der AK30 auf die 22,7 km lange Runde. In 5min-Abständen folgten die Männer der AK40,50 und 60 sowie die Damen und die Fitnessklasse. Im Gegensatz zu meinen beiden vorigen Teilnahmen, ließ ich es diesmal am Start ruhiger angehen. In der 1.Runde rollte ich in einer Gruppe, in der sich ca. 25-30 Mann befanden. Hier bekam ich wieder oft den Ziehharmonikaeffekt zu spüren. Nach 1,5 Runden wurden wir von der Spitzengruppe der AK40 überholt. Diese Gruppe umfasste mehr als 30 Skater. Im vorderen Teil dieser Gruppe fuhr auch Frank mit. Kurzzeitig wurde es etwas unruhig in unserer Gruppe. Einige versuchten auf den Zug der AK40 aufzuspringen. Bei der 2.Zieldurchfahrt hatte sich dann aber alles wieder beruhigt. Der Zug der schnellen AK40 entfernte sich zunehmend. Unsere große Gruppe hatte sich in mehrere kleine Gruppen aufgelöst. Ich befand mich nun in einer 5-köpfigen Gruppe. Es wurde schön gleichmäßig in der Führungsarbeit durchgewechselt. Ca.6km vor der vorletzten Zieldurchfahrt wurde das Tempo angezogen, um die zwei vor uns rollenden 4-köpfigen Gruppen noch einzuholen. Dies gelang uns auch bis zur Zieldurchfahrt. Diese Aktion und der sich nun wieder einstellende Ziehharmonikaeffekt zehrten doch sehr an meinen Kräften. Jetzt hieß es für mich noch möglichst lange an der Gruppe dranzubleiben, zumindest so lange es noch Gegenwindabschnitte gab. In Groß Breese ließ ich dann die Gruppe ziehen. Ab hier hatte ich nur noch Rückenwind. Somit gestaltete sich die Alleinfahrt bis ins Ziel nicht so schwierig. Im Ziel war ich dann doch etwas überrascht über meine erreichte Zeit von 2:48:08. Dies bedeutete eine Verbesserung meiner Zeit vom letzten Jahr um 5 Minuten und das bei wesentlich geringerem Trainingsumfang.
Vor mir hatten schon Steffen und unsere beiden Franks das Ziel erreicht. Der schnelle Frank kam mit der Spitzengruppe, die in einer neuen deutschen Rekordzeit (2:24:20) über diese Strecke fegte, ins Ziel. Für seinen Einstand auf dieser Strecke nicht schlecht!!! Steffen überquerte mit der 2.Gruppe in neuer persönlicher Bestzeit die Ziellinie in 2:31:56. Unser 2.Frank kam bei seiner 1.Teilnahme über 84,4km in der 2.Gruppe der AK40 ins Ziel in einer beachtlichen Zeit von 2:38:31. Ohne den Sturz wäre für ihn wohl die AK40-Spitzengruppe drin gewesen. Und dann kam unsere einzige Frau, die an der DM teilnahm, freudestrahlend ins Ziel. Sabine blieb bei ihrem Einstand knapp unter 3h. Stark!!!
Vergessen will ich auch nicht die Leistungen von Sandy, Stefan und Mario. Sie starteten über die Marathondistanz und kämpften mit 116 Männer bzw. 60 Frauen um ein gutes Ergebnis. Sandy wurde trotz Sturz 4. bei den Frauen in neuer persönlicher Bestzeit (1:29:18). Dies war auch gleichzeitig der 2.Platz in der Aktivenklasse. Somit stand Sandy innerhalb von einer Woche 2x auf dem Podest. Weiter so! Mario belegte bei den Herren den 19.Platz in einer Zeit von 1:30:08. Stefan, der sich spontan zu seinem 1.Marathon angemeldet hatte, erreichte nach 1:58:35 das Ziel. Er hat nun richtig Gefallen an unserer Sportart gefunden, so dass er nun auch Mitglied im TSSC wird. In diese Woche orderte er auch gleich einen 5-Roller. Da kann Prezelle nächstes Jahr wahrscheinlich mit noch mehr DM-Teilnehmern vom TSSC rechnen.
So stiegen gegen 15:00 Uhr 8 zufriedene TSSC-ler in ihre Autos und fuhren in ihre heimatliche Gefilde.
Alf


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 46578 mal abgerufen!
Autor: disc
Artikel vom 01.08.2005, 09:09 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1014418 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 16.11. (SV Lichtenberg 47)
Stefan Härtel - Deutscher Meister 2009
- 17.04. (Kreiskeglerverband Steinburg e.V.)
An diesem Wochenende: Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften im Dreibahnenkegeln 2009
- 00.00. (SSV Bingen)
Die anderen kochen auch nur mit Wasser!
- 10.04. (RSC Aachen 1986 e.V.)
Guter Start in die Outdoorsaison 2008
- 11.09. (Brandenburgischer Rollsport- und Inline-Verband)
Finale beim Odercup 2006
- 24.07. (Brandenburgischer Rollsport- und Inline-Verband)
Speedskating: Oder-Cup 2006, Teil 3
- 17.05. (RSC Aachen 1986 e.V.)
Metro Group Marathon in Düsseldorf
- 21.01. (Thüringer Speedskatingclub Erfurt e.V.)
Von 0 auf 100
- 11.07. (Thüringer Speedskatingclub Erfurt e.V.)
Erfolgreicher Wettkampf auf dem EuroSpeedway
  Gewinnspiel
Nach wie vielen gelben Karten wird man in der Fußballbundesliga für ein Spiel gesperrt?
Nach 3
Nach 4
Nach 5
Nach 6
  Das Aktuelle Zitat
Terry Venables
Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten.

     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016