Artikelausdruck von Freestyle Rostock


Baseball:
(Freising Grizzlies)

Freisinger Geschäftswelt schwingt die Baseballschläger für einen guten Zweck

Zum diesjährigen Volksfest haben sich die Freising Grizzlies, die Baseballer des BC Attaching etwas bisher einzigartiges in Freising ausgedacht: den Rivals-Cup 2007, das erste Baseballturnier für die Freisinger Geschäftswelt. Hierzu sind alle Firmen in Freising eingeladen, die ein Team aus mindestens 9 Mitspielern (Mitarbeiter, Freunde, Bekannte) aufbieten können. Diese Teams stellen sich dann in der ersten Runde einem Gegner aus der gleichen Branche (Baumärkte, Banken, Elektromärkte, Brauereien, Presse, Autohäuser, Anzeigenblätter, Einzelhandelsketten, Hotels...), um diesen lokalen Rivalen schon mal zu eliminieren. Die siegreichen Teams spielen dann in der Siegerrunde den Rivals-Cup Gewinner 2007 aus.

Gespielt wird „slow pitch“ Softball, die in den USA populärste Baseballvariante. „Der größere Ball, welcher auch noch in einem langsamen Bogen geworfen wird, macht es viel einfacher den Ball auch zu treffen,“ weiß Franz Fischer, der Initiator des Rivals Cups und Trainer der Kinder- und der Elternmannschaft der Grizzlies. „Da der Spielverlauf im Baseball im Gegensatz zum Fußball jedem seine Pausen lässt, müssen die Spieler auch keine Konditionswunder sein, um mithalten zu können. Im Baseball gibt es keine Zweikämpfe, die Spieler müssen sich gegenseitig keinen Ball abjagen, körperliche Überlegenheit stellt demnach keinen Vorteil dar. Geistige Frische ist eher gefragt,“ berichtet Fischer von den Erfahrungen mit dem Elternteam der Grizzlies. Baseball sei die ideale Sportart, um auch Laienteams unterschiedlichster Zusammensetzung bei hohem Spaßfaktor gegeneinander antreten zu lassen.

Viel wichtiger als den Sieger des Rivals-Cup zu küren, ist den Grizzlies aber der soziale Aspekt der Veranstaltung. Jedes angemeldete Team übernimmt vor dem Turnier eine „Patenschaft“ für eine soziale Einrichtung in Freising. Der siegreiche Rivals-Cup Gewinner erspielt dann den Gesamttopf der Anmeldegebühren von 250Ä pro Team als Spende für seine „Patenorganisation“.

Am ersten Volksfestsonntag den 02.09.2007 werden die Teams von erfahrenen Trainern in einem 90minütigen Crash-Kurs in die Grundtechniken und Regeln eingewiesen um dann am Sonntag darauf, den 09.09.2007, die Keulen gegen Ihre „Rivalen“ zu schwingen. Im ersten Jahr des Rivals-Cup planen die Grizzlies mit 8 teilnehmenden Teams. Die Praktiker Screws, die Sparkassen Red Hot Money Tigers und die Red Hot Marriott Devils haben gleich vorab gemeldet und fordern ihre Lokalrivalen zum „Schlagabtausch“. Die Anmeldung erfolgt formlos per mail an franz.fischer@grizzlies.de, danach wird alles Weitere besprochen.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 11.06.2007, 09:24 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003