Artikelausdruck von Freestyle Rostock


Eishockey:
(RSC Darmstadt e.V.)

RSC Darmstadt Crocodiles starten mit Shut-Out in die Saison

 
In einer furiosen Saisonpremiere bezwangen die RSC Darmstadt Crocodiles in der Regionalliga Hessen die 1b-Mannschaft der Roten Teufel Bad Nauheim mit 5:0 Toren.

Schon in der 2. Spielminute sorgte Neuzugang Denny Almagro für die 1:0 Führung, als er den Bad Nauheimer Goalie per Bauerntrick überlistete. Die Darmstädter waren von Anfang an Spiel bestimmend, doch dauerte es bis zur 12. Minute, ehe Odemer in Überzahl mit einem Fernschuss für die 2:0 Pausenführung sorgte.
Auch im zweiten Drittel behielten die Crocodiles das Heft in der Hand. Nur selten gelang es den Kurstädtern, sich im Drittel der Südhessen einzunisten, oftmals nur in Überzahl. Wurde die souveräne Darmstädter Abwehr mal überwunden, scheiterten die Gäste an Ilja Doroschenko, der an diesem Abend mit aller Macht seinen Shut-Out verteidigte. Neuzugang Tim Bornhausen krönte eine ansprechende Leistung mit dem 3:0 in der 26. Spielminute.

Danach ließen es die Crocodiles etwas ruhiger angehen, verzettelten sich jetzt gelegentlich und kassierten die eine oder andere unnötige Strafzeit. Doch auch in dieser Phase gelang dem RSC noch ein Treffer durch Parejo.
Im letzten Drittel bäumten sich die Gäste aus der Wetterau nochmals auf, scheiterten aber spätestens an Torwart Doroschenko. Auch die mehrfache Überzahl konnten sie nicht in Zählbares verwandeln. In der 42. Minute entschied Parejo mit seinem zweiten Tor an diesem Abend das Spiel frühzeitig mit 5:0 für den RSC Darmstadt.

Mit dem Sieg setzten die Crocodiles gleich zu Anfang einen Akzent gegen einen direkten Meisterschaftskonkurrenten. Am kommenden Sonntag kommt es dann zum mit Spannung erwarteten Derby der beiden Darmstädter Regionalligamannschaften. Zwar hat die TSG ihr Spiel gegen Bad Nauheim überdeutlich mit 10:2 verloren, konnte sich jedoch während der Woche mit einigen Akteuren über ein Engagement einigen. Sollten die neuen Spieler bereits einsatzberechtigt sein, wären die Stars nicht zu unterschätzen.

Aufstellung:

Tor: Doroschenko, Fach, Verteidigung: Jan Nissen, Tim Nissen, Schulz, Odemer, Bartossek, Becker, Sturm: Gaitantzis, Parejo, Peters, Hofmann, Sasek, Maier, Moeller, Almagro, Punga, Roth, Schmidt, Weiss, Bornhausen, McShane

Strafzeiten: RSC 28, ECN 20


Autor: nauh
Artikel vom 15.10.2007, 12:53 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003