Artikelausdruck von Freestyle Rostock


Boxen:
(I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)

Boxen in der Bundeshauptstadt

 
Zum Boxgeschehen am 1.April 2017 in Berlin:
Teilnehmerliste für Berlin-Start am 1.April:
Bruno-Gehrke-Sporthalle, 13595 Berlin, es boxten:


1. Sch-33 Vlad Viest (24.03.06), WKS mit Momo Cheoli (Nwedding)
2. Kad-56 Hasan Ismael (20.05.03), Aufgabe-Sieger 2. R. ü. Hugo Dangschat (Müritzer BC)
3. Jun-51 Emil Kessler (07.09.02) verliert. n.P. geg. Emre Ablak (Neuköllner Sportfreunde BE)
4. Jun-57 Luis Seibel (25.11.02), siegt n.P. ü. Louis Pieschek (Müritzer BC)
5. Jun-58 Emre Yilderim (19.09.01) Vorteile im WKS mit Elias Jänicke (Südwest 47 BE)
6. Jun-61 Ramon Delgado (07.12.02), 14:8-4-2 blieb kampflos
7. Jug-58 Arman Poorasghar (08.09.00), verl. n.P. geg. Saeeb Omer (Spandauer BC)
8. Jug-64 Julian Wabnegg (05.08.99) siegt durch Abbr. wg.Verletzung 3.R. ü. Yad Delawe (NSF BE)

Beim Wettkampf-Nachmittag, der in 13595 Berlin-Spandau, Bruno-Gehrke-Halle um 14 Uhr begann, blieb von den 8 angereisten Marburger Schüler-Jugendboxern Ramon Delagdo kampflos. Sein vorgesehener Gegner reiste nicht an und es fand sich auch kein passender Ersatz.

Zu 1.: Der kleinste und jüngste Marburger zeigte in diesem WKS-Kampf die größere Aktivität in Angriff und Verteidigung und nahm die Vorteile mit.

Zu 2.: Der Schützling von Trainer Waldemar Adler wurde von einem Fillmteam aus Berlin begleitet, dass schom in seiner Trainingsstätte in Stadtallendorf mehrere Aufnahmen gemacht wird. Das Boxcamp Stadtallendorf wird durch den 1.BC Marburg unterstützt und präsentiert. Die Integrationsarbeit ist des 1.BC ist Hauptthema des jetzt produzierten Dokumentarfims, der gegen Ende des Jahres veröffentlicht werden soll. Hasan zeigte sich in der Bundeshauptstadt von seiner besten Seite und lies den mit 7 Kämpfen weitaus erfahreneneren Hugo Dangschat vom mecklenburgischen Müritz nicht in den Kampf kommen. Bereits in der ersten Runde kassierte Dangschat genaue Treffer durch gerade gestoßene Schlaghände, die zum schützenden Anzählen führten. In der 2. Runde wiederholte sich das Bild und die gegnerische Ecke warf das Handtuch.

Zu 3.+7.: Im jeweiligen Duell zweier Deutscher Spitzenboxer hatte am Ende der Kämpfer aus der Bundeshauptstadt die 2-kg-Gewichtsvorteile auf seiner Seite, die es ihm ermöglichten in der jeweiligen chlussphase der Runden die größeren Akzente zu setzen und zum einstimmigen Punktsieg zu führen.

Zu 4.: Luis Seibel gewann die erste Runde deutlich und der 14jährige Elisabethschüler verwaltete mit besserer Beinarbeit und gelegentlichen, genauen Schlaghandgeraden seinen knappen Vorspung bis zum Schlussgong.

Zu 5.: Der Stadtallendorfer hatte in allen Runden Vorteile. Sein größerer, schlaksiger Gegner lies sich zwar nur schwer stellen, doch der deutliche Vorsprung des Marburger Boxers war am Ende für alle sichtbar.

Zu 8.: Der 17jährige Adolf-Reichwein-Oberstufenschüler ging etwas zu verhalten in den Kampf, merkte aber mit der Zeit, dass sein Kontrahent von den Neuköllner Sportfreunden nicht die Gegenmittel fand, um seine Schlaghandgeraden auszuweichen. In der dritten Runde wurde der Neuköllner wegen zu starken Nasenbluten und damit wegen Verletzung aus dem Kampf genommen. Wegen seines bis dahin deutlich herausgearbeiten Punktvorsprungs hieß das Urteil am Ende: Sieger durch Abbruch wegen Verletzung (Techn. KO-Sieger): Julian Wabnegg.

Weitere Termine in den Osterferien/April sind:
Sa, 08.04. Turnier in Kitzingen
So, 09.04. Limburg: Vorbereitungslehrgang für U17 und U18 für die DM in Juliusruh (wichtig für Ramon, Emil, Franklyn und Arman)
Fr, 14.04. Karfreitag-Turnier in Bremerhaven (nach dem Wettkampf: Übernachtung dort)
Sa, 15.04. Turnier in Lübeck (an diesem WE fahren die DM-Teilnehmer mit und machen zumindest Wettkampfsparring); Meldeschluus zum 2.Kampftag der HMM
Di-Sa, 18.-22.04. DM der Junioren (Jg. 2001/02) in Juliusruh/Insel Rügen
Sa, 29.04. 2. Kampftag der HMM (Hess.Mannschaftsmeistersch.) in FFM
Mo, 01.05. Mai-Boxen in Delitzsch/Sachsen


Autor: rele
Artikel vom 02.04.2017, 13:15 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003