Artikelausdruck von Freestyle Rostock


Squash:
(Schängel Squash Club Koblenz)

Sport Insel Stuttgart - Schängel SC Koblenz 1:3

Das rabenschwarze Wochenende für die Stuttgarter endete am Sonntag mit einer Heimniederlage gegen die Koblenzer. Im ersten Spiel traf Manuel Fistonic auf den Koblenzer Uwe Peters, Seniorenmeister Ü 35. Peters zwang Fistonic förmlich sein Spiel auf und holte durch seinen Dreisatzerfolg den ersten Punkt. Danach war Dennis Drenjovski gegen Hansi Seestaller dran. Drenjovski war gewarnt, denn Seestaller hatte am Freitag die Nummer 3 der Deutschen Rangliste, Edgar Schneider geschlagen. Das Wissen darum nützte nichts: Mit seinem druckvollen Spiel ließ Seestaller dem Stuttgarter in allen drei Sätzen keine Chance. Da von vorneherein klar war, dass Simon Baker gegen seinen australischen Landsmann Joseph Kneipp nur Außenseiter war, stand der Sieg des Gastes so gut wie fest. Kneipp, Nummer 13 der Welt, musste zwar den ersten Satz abgeben, aber dann übernahm er das Kommando und gewann in vier Sätzen. Patrick Gässler hatte es mit „enfant terrible“ Hansi Wiens zu tun. Der machte seinem Ruf alle Ehre und versuchte durch Diskussionen mit dem Schiedsrichter Gässler zu entnerven. Als dies nicht mehr gelang, brach er das Spiel sichtlich genervt ab und verlor somit 1:3 – zumindest der Ehrenpunkt für die Stuttgarter, die hinter ihren Erwartungen geblieben sind.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 13.10.2003, 09:52 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003