Artikelausdruck von Freestyle Rostock


Rugby:
(Dierkower Elche)

Frauen erfolgreich am 5. Spieltag der RL Nord

Die insgesamt überzeugende Vorstellung der Rostockerinnen zeigt sich auch im Punkteverhältnis: +182/-19.

Der Auftakt zum Rugbynachmittag an der Weser war das Duell Rostock-Jena, welches die erstgenannten klar dominierten und mit 41:00 (17:00) für sich entschieden.
Typisch für die Rugbyspielerinnen von der Warnow war einmal mehr, das sich Fehler und unsauberes Spiel aus ersten Partien nach und nach abstellten.
So vermieden die Spielerinnen im zweiten Spiel gegen Bocholt quer zu laufen, denn dadurch gewinnt man keinen Raum, „überfährt“ die eigenen Mitspielerinnen und verbaut sich die Chance Kombinationen zu spielen. Mit 46:00 (11:00) gewannen die Warnowstädterinnen auch hier. Aufgrund des Ausfalls von Svenja Roedel, Eckdreiviertel, im Spiel gegen Bocholt, und andauernder genereller Personalknappheit bei den Dierkower Elchen, wurden die Rostockerinnen in der Partie gegen die Spielgemeinschaft Bremen/Braunschweig durch eine Bocholter Spielerin ergänzt. Endstand 22:05.
Im zweiten Spiel gegen Jena fanden die Elche Unterstützung durch eine Spielerin von BS/BRE und gewannen auch diesmal souverän mit 44:07.
Das fünfte und letzte Spiel des Tages bestritten die Rostockerinnen gegen den BSV aus Berlin. Für die Hauptstädterinnen war es erst das vierte Spiel des Tages, doch waren sie nicht in der Lage einen Vorteil daraus zu ziehen. Der erste Versuch gelang den Elchinnen, doch eine Unachtsamkeit führte dazu, dass Berlin ausgleichen konnte. Nach der Halbzeitpause spielte allerdings nur noch Rostock. Mit Cleverness und Spielwitz brachten die Frauen es auf ein Endergebnis von 29:07.

So bemerkenswert das Ergebnis dieses Spieltages auch ist, es gibt noch allerhand Punkte die Verbesserungswürdig sind. So muss stärker auf den Gegner eingegangen werden wenn man durch Kombinationen noch erfolgreicher agieren will. Weiterhin gilt es das Spiel weiter in die Breite zu ziehen um den Ecken Chance auf Durchbruch zu ermöglichen und das Laufvermögen besser zu nutzen.
Ein besonderes Augenmerk wird im Training auf die Erhöhungskicks gelegt werden. Zu viele Punkte werden durch erfolglose Tritte vergeben die auch aus zu weit von den Malstangen abgelegten Bällen resultieren. Hier fehlt manchmal noch der Mut zu mehr.

Am sechsten und letzten Spieltag der RL Nord der Frauen am 15.05.04 in Leipzig treffen die Elchdamen erneut auf Bremen/Braunschweig und Bocholt sowie auf Potsdam. In zwei Spielen gegen den Rugby Klub 03 aus Berlin treten sie dann gegen den schärfsten Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft an. Der RK03 führt momentan die Tabelle mit 54 Punkten aus 20 Spielen vor den Dierkower Elchen mit 53 Punkten aus 19 Spielen an. Das Punkteverhältnis fällt deutlich zu Gunsten der Hansestädterinnen aus: +538 im Gegensatz zu +235 für die Berlinerinnen.
Bleibt zu Hoffen, dass die Mannschaft nicht durch Krankheit oder Verletzung weiter dezimiert wird – dann steht einem packenden Finale nichts im Wege.


Autor: migr
Artikel vom 25.04.2004, 13:10 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003